Sozial & ökologisch integrierte Nachbarschaft

Unser Konzept sieht eine Nachbarschaft mit rund 500 Personen vor, die sich die Nahversorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs selbst organisiert und damit ihren Beitrag zur 2000-Watt-Gesellschaft leistet. Für unseren Neubau brauchen wir etwa einen Hektar um damit eine ausserordentlich hohe Ausnützungsziffer zu erreichen.

Ausschreibung Koch-Areal, Zürich

NeNa1 gratuliert dem Team ABZSENNKW1 ganz herzlich zu seinem Erfolg bei der Ausschreibung des Kochareals. Wir sind sicher, dass es eine bunte und lebendige Nachbarschaft im Quartier Altstetten gestalten wird.

Unsere Zusammenarbeit mit der Baugenossenschaft Zurlinden war äusserst angenehm und bereichernd; wir haben viel gelernt und sind dankbar dafür. Wir danken zudem für die breite Unterstützung, die wir von weiteren Kompetenzträger_innen bekommen haben.

Der Wettbewerb war eine spannende Herausforderung für uns und das Beurteilungsgremium hat hervorragende Arbeit geleistet, wofür wir uns ebenfalls bedanken.

Bericht des Beurteilungsgremiums inklusive aller Bewerbungen (PDF, 18 MB)

Das Buch zu unserem Konzept

«Neustart Schweiz» hat das Nachbarschaftskonzept, welches NeNa1 (die 1. Neustart-Nachbarschaft) verfolgt, in einem Buch niedergeschrieben:

«Nach Hause kommen – Nachbarschaften als Commons»
ISBN 978-3-03881-000-1

Das Buch ist zum Richtpreis von 15 CHF im Buchhandel erhältlich – oder man kann es direkt bei Neustart Schweiz bestellen

Abbildung des Buches «Nach Hause kommen – Nachbarschaften als Commons»; ISBN 978-3-03881-000-1

Klappentext: Was können sozial und ökologisch integrierte Nachbarschaften dazu beitragen, dass unser Leben entspannter, gerechter und vielfältiger wird? Nach Hause kommen heisst Teilen statt Tauschen, Zusammenarbeiten anstelle von Übervorteilen. Die neue Welt der Commons beginnt dort, wo wir wohnen. Bist Du dabei?

Buchrezension von Beat Metzler, Tagesanzeiger vom 20. Oktober 2016
Buchrezension von Anja Humburg, Oya Mai | Juni 2017

Autoren (in alphabetischer Reihenfolge): Kim Jana Degen, Gabor Doka, Fred Frohofer, Thomas Gröbly, Silke Helfrich, Andreas Hofer, Werner Vontobel und Hans E. Widmer

Ausführung: Taschenformat mit 175 x 105 Millimeter, 160 Seiten, diverse Abbildungen, Glossar sowie Anhang mit aufschlussreichen Tabellen und Informationen. In der Schweiz gedruckt auf 100 Prozent Recycling-Papier, fadengebunden.

Buch jetzt bei Neustart Schweiz bestellen

Nur noch Utopien sind realistisch

Oskar Negt